Neuemission : Tognum-Aktien nur mäßig gefragt

Die Tognum AGB, Hersteller von Dieselmotoren aus Friedrichshafen, ist an der Börse nur mit mäßigem Erfolg gestartet. Die Papiere wurden knapp über dem Ausgabepreis gehandelt.

Frankfurt/MainDer Dieselmotorenbauer Tognum ist verhalten an der Börse gestartet. Die erste Notiz wurde in Frankfurt kurz nach Handelsbeginn auf Höhe des Ausgabekurses von 24 Euro festgestellt. Der Vorstandsvorsitzende der Tognum AGB (Friedrichshafen), Volker Heuer, zeigte sich dennoch zufrieden: "Ich denke, wir sind damit erfolgreich gestartet. Für uns wird der Kurs nicht in der ersten Minute gemacht, wir sehen das langfristig." Der Börsengang ist der größte in Deutschland seit dem Börsenstart der Deutschen Post im November 2000.

Mit den 2,07 Milliarden Euro Erlös aus dem Börsengang will das Unternehmen mit seiner Kernmarke MTU die Netto-Verschuldung senken und Spielraum für Zukäufe schaffen. "Wir werden sicherlich über Akquisitionen nachdenken", sagte Heuer. Dank des Börsenganges seien 270 Millionen Euro zusätzlich in der Kasse, damit habe das Unternehmen "ausreichend Spielraum für zusätzlich Investitionen". Tognum stellt hauptsächlich schnell laufende Großdieselmotoren für Schiffe und schwere Fahrzeuge sowie Energieanlagen her. Im vergangenen Jahr kletterte der Umsatz im Vergleich zu 2005 um 20 Prozent auf rund 2,5 Milliarden Euro. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) erwirtschaftete Tognum rund 310 Millionen Euro. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben