Finanzen : Notenbank beruhigt die Börse

-

Berlin - Die deutschen Standardwerte haben sich am Mittwoch mehrheitlich gut behauptet. Der Dax gewann nach erheblichen Schwankungen bis zum Handelsschluss 0,4 Prozent auf 5867 Zähler. Der M-Dax der mittelgroßen Werte notierte mit plus 0,8 Prozent bei 8168 Punkten. Für den Tec-Dax ging es um 0,6 Prozent auf 647 Punkte nach oben. Das Protokoll der August-Zinssitzung der US-Notenbank, das am Dienstagabend veröffentlicht wurde, deutet nach Einschätzung der Deka-Bank auf eine längere Zinspause in den USA hin. Das Protokoll zeige, dass die Währungshüter mit einer größeren Wahrscheinlichkeit von einer nachhaltigen Abschwächung des Wirtschaftswachstums ausgingen. Stärkster Wert im Dax war die Aktie von Thyssen-Krupp mit einem Plus von 2,2 Prozent. Am Ende der Dax-Liste notierte Bayer mit einem Minus von 0,9 Prozent.

Am Rentenmarkt lag die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere unverändert bei 3,78 Prozent. Der Rex sank dagegen um 0,02 Prozent auf 117,60 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,14 Prozent auf 117,74 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2818 (Dienstag: 1,2808) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7802 (0,7808) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben