Finanzen : Öl und Euro gefallen der Börse

-

Gestützt von guten Vorgaben aus den USA haben die deutschen Indizes am Montag zugelegt. Der Dax ging bei 4367 Punkten mit einem Plus von 0,6 Prozent aus dem Handel. Der TecDax verzeichnete einen Zuwachs von 0,2 Prozent auf 537 Zähler, und der M-Dax legte um knapp 0,2 Prozent auf 5760 Zähler zu. Händlern zufolge wirken der fallende Ölpreis und der bröckelnde Euro positiv. Wegen Fasching seien die Umsätze aber dünn, auch bis Mittwoch dürfte sich daran nicht viel ändern.

Vor allem Automobilwerte profitierten vom schwachen Euro. So legten Volkswagen-Aktien um 2,1 Prozent auf 37,30 Euro zu. Aber auch Allianztitel verbesserten sich nach einer Kaufempfehlung von Morgan Stanley um 2,1 Prozent auf 94,2 Euro. Singulus-Aktien hingegen brachen im Tec-Dax nach vorläufigen Zahlen für 2004 um 13,95 Prozent auf 12,65 Euro ein.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 3,27 (Freitag: 3,32) Prozent, während der Rex-Rentenindex 0,17 Prozent auf 121,08 Punkte gewann. Der Bund Future behauptete sich mit plus 0,07 Prozent bei 120,42 Punkten. Der Euro fiel weiter. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2844 (1,2958) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7786 (0,7717) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben