Finanzen : Optimisten setzen sich durch

-

Berlin Die Terroranschläge in Ägypten haben die Anleger am Montag kaum verunsichert. Die Verluste an den Aktienmärkten hielten sich stark in Grenzen. Minuszeichen gab es nur bei einzelnen Werten. Insgesamt setzten sich die Optimisten durch. Schließlich schaffte der Deutsche Aktienindex (Dax) ein kleines Plus von 0,12 Prozent auf 4842,7 Punkte. Der Technologieindex Tec-Dax gewann 0,25 Prozent auf 585,96 Punkte. Unterstützung gab es von den US-Börsen, die fester eröffneten.

Zu den großen Verlierern im Dax gehörten Touristikwerte. Die Tui-Aktie gab um 0,7 Prozent auf 21,42 Euro ab, die der Lufthansa um 0,95 Prozent auf 10,46 Euro. Die größten Verluste musste Infineon hinnehmen (minus 2,25 Prozent auf 8,24 Euro). Der Chipproduzent wird am heutigen Dienstag seinen Neun-Monats-Bericht vorlegen. Mancher Anleger befürchtet eine negative Überraschung.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,02 (Freitag: 3,04) Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,16 Prozent auf 122,61 Punkte zu. Der Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2065 (1,2143) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8288 (0,8235) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar