Rezessionsangst : Australische Notenbank senkt Leitzinsen kräftig

Überraschender Schritt: Die Notenbank von Australien hat die Leitzinsen am Dienstag kräftig um einen Prozentpunkt gesenkt. Offenbar hat die Angst vor einer Rezession die Sorgen über eine Inflationsgefahr in den Hintergrund gedrängt.

Sydney Der Zinssatz, zu dem die australische Notenbank Kreditinstituten Geld leiht, liegt jetzt bei sechs Prozent. Die Notenbank hatte die Leitzinsen erst im September nach zwölf aufeinanderfolgenden Erhöhungen um 0,25 Prozentpunkte gekürzt.

Analysten hatten höchstens mit einer Senkung um einen halben Prozentpunkt gerechnet, zumal die Inflationsrate über dem von der Notenbank angepeilten Wert von drei Prozent liegt. Rezessionsgefahr habe Sorgen über die Inflationsgefahr in den Hintergrund gedrängt hieß es. "Wir waren überrascht", sagte Westpac-Analyst Sean Callow im BBC-Fernsehen. "Das sollte die Märkte positiv beeinflussen." (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben