Finanzen : Ruhiger Dax, stürmischer Dow

-

Berlin - Der Handel an den deutschen Aktienmärkten ist am Dienstag ruhig verlaufen. Die Anleger hielten sich zurück. Zum einen drückte der Ölpreisanstieg auf die Stimmung. Zum anderen beginnt die Saison der Quartalsberichte. Da wird mit Käufen gewartet, bis ein Trend sichtbar ist. Der Dax verlor 0,3 Prozent auf 5902 Punkte. An der New Yorker Börse kam es hingegen zu einem starken Kursanstieg. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg bis zum Nachmittagshandel um rund 170 Punkte oder 1,5 Prozent auf 11 243 Zähler. Auch der deutsche Technologieindex Tec-Dax stieg kräftig um 1,1 Prozent auf 728,21 Punkte. Hier machte sich der Ölpreis positiv bemerkbar, denn im Index sind einige Solar-Aktien enthalten. So gewannen die Papiere von Solarworld 7,33 Prozent auf 24615 Euro, die Aktie von Q-Cells verteuerte sich um 7,79 Prozent auf 83 Euro.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,85 (Vortag: 3,84) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,05 Prozent auf 117,46 Punkte. Der Referenzkurs des Euro ist am Dienstag stark gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,2252 (1,2094) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8162 (0,8269) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar