Finanzen : Schwache Konsumwerte

Tsp

Berlin - Kursverluste der Konsumgüterhersteller Henkel und Beiersdorf sowie ein weiter ansteigender Ölpreis haben die deutschen Aktienmärkte am Montag belastet. Einige Händler führten auch die Nachwehen des großen Verfallstermins an der Derivatebörse Eurex am Freitag als Begründung für den schwachen Wochenauftakt an.

Der Dax erholte sich am Nachmittag etwas, verlor aber bis kurz vor Handelsschluss 0,3 Prozent auf 3977,68 Punkte. Der M-Dax büßte 0,4 Prozent auf 5041,67 Zähler ein. Der Tec-Dax gab 0,4 Prozent auf 499,58 Punkte nach.

Ein Händler verwies auf die Sitzung der US-Notenbank Fed an diesem Dienstag, von der die dritte Zinsanhebung in diesem Jahr erwartet wird. „Vor der Zinsentscheidung der Fed und ihrem Kommentar zur weiteren Wirtschaftsentwicklung sichern sich Anlegern vorsichtshalber einen Teil der Kursgewinne“, sagte er.

Die nach unten korrigierte Prognose des Konsumgüterkonzerns Unilever drückte die Aktienkurse von Henkel (minus 1,7 Prozent) und Beiersdorf (minus 2,1 Prozent). An der Dax-Spitze lag Altana mit einem Plus von 1,5 Prozent.

Der Rentenmarkt gab nach. Die Umlaufrendite stieg auf 3,76 (Freitag: 3,75) Prozent. Der Rex fiel um 0,10 Prozent auf 118,56 Punkte. Der Bund Future zog um 0,04 Prozent auf 115,36 Punkte an. DieEZB setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2132 (1,2211) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8243 (0,8189) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben