Finanzen : Schwacher Euro treibt die Kurse

-

Berlin An den deutschen Aktienmärkten war am Mittwoch der Euro das beherrschende Thema. Ein Scheitern der Währungsunion war Gerüchten zufolge Thema eines Gesprächs zwischen Finanzminister Eichel und Bundesbank-Präsident Weber. Zwar wurde dies dementiert, aber die europäische Währung geriet erheblich unter Druck. Nach dem Nein der Niederländer zur EU-Verfassung sank er sogar am Abend auf 1,2175 Euro. Von dieser Abwärtsbewegung profitierten besonders die deutschen Exportwerte, etwa die Autobauer. Ein niedrigerer Euro-Wechselkurs verbilligt die Produkte im Dollarraum. Dass die die Unterstützung durch einen schwachen Euro nötig haben, zeigten am Abend auch die neuesten Absatzzahlen aus den USA. Im Mai war der VW-Absatz eingebrochen. Auch die anderen Hersteller schwächelten. Gegen den Trend verkaufte Porsche mehr.

Der Dax kletterte bis Handelsschluss um rund 1,5 Prozent auf 4527,17 Punkte – den höchsten Stand seit fast drei Jahren.

Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere fiel am Mittwoch auf das Rekordtief von 3,02 (Vortag 3,06) Prozent. Der Rex legte um 0,15 Prozent auf 122,62 Punkte zu. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben