Finanzen : Schwaches Finale

-

Berlin – Die deutschen Aktien haben am Freitag im Handelsverlauf ins Minus gedreht. Der Deutsche Aktienindex Dax näherte sich der 3800Punkte-Linie, nachdem er zuvor noch im Plus notiert hatte. Zum Handelsschluss lag der Index bei 3831,84 Punkten (minus 0,2 Prozent). Der M-Dax kletterte um 0,7 Prozent auf 4777,16 Punkte. Der Tec-Dax notierte bei 550,01 Zählern (plus 0,3 Prozent). An der New Yorker Börse gaben positive Zahlen von Einzelhandelsunternehmen den Aktien Auftrieb.

Händler begründeten den Kursrückgang in Deutschland mit großem Verkaufsdruck bei insgesamt aber geringem Umsatz. Am Brückentag zwischen Christi Himmelfahrt und dem Wochenende fehlten viele Marktteilnehmer. „Es hat eine große Verkaufsorder gegeben, das hat den Dax in die Knie gedrückt“, erklärte ein Händler. Ein anderer Händler verwies auf Berichte, wonach in den USA eine neue Warnung vor Anschlägen herausgegeben worden sein soll. Schwächster Wert im Dax war die Tui-Aktie mit einem Abschlag von 1,2 Prozent.

Der Rentenmarkt tendierte am Freitag fester. Die durchschnittliche Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere fiel auf 3,95 (Donnerstag: 4,01) Prozent, der Rex stieg auf 117,48 (117,16) Punkte. Der Kurs des Euro stieg deutlich. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2031 (1,1922) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8312 (0,8388) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben