So war der Tag : Anleger machen Kasse

Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Mittwoch wieder zurückgehalten und die Kurse zeitweise gedrückt. Vor dem US-Erntedankfeiertag Thanksgiving wolle sich niemand zu weit aus dem Fenster lehnen, sagte ein Börsianer. Der Dax stag nierte auf dem Vortagesniveau von 4560 Punkten. Börsianer sprachen von einem sehr ruhigen Geschäft. „Die blanke Panik scheint aber etwas gewichen zu sein“, sagte Helaba-Marktstratege Markus Reinwand. An diesem Donnerstag bleiben die Börsen in New York geschlossen.

Für Gesprächsstoff sorgten die zahlreichen Hilfsmaßnahmen verschiedener Staaten und der EU zur Stabilisierung der Wirtschaft. So senkte die chinesische Notenbank zum vierten Mal binnen zwei Monaten ihren Leitzins und das auch noch überraschend deutlich. EU- Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso bestätigte ein Konjunkturprogramm über 200 Milliarden Euro. Schon am Vortag hatte die US-Notenbank Fed ein 800 Milliarden Dollar schweres Hilfspaket für Hypotheken und Konsumentenkredite aufgelegt.

Zu den größten Verlierern im Dax zählten zunächst die Versorgerwerte. So fielen Eon-Papiere um 2,5 Prozent. RWE-Titel drehten ins Plus und stiegen um 0,3 Prozent. In Paris rutschten GDF Suez zeitweise um fast sechs Prozent ins Minus. Autowerte profitierten von Überlegungen in Frankreich, die Mehrwertsteuer für Autos zu senken. Die Aktien von Daimler drehten zeitweise ins Minus, nachdem der Autokonzern Schwierigkeiten beim Verkauf seines Chrysler- Anteils an den Finanzinvestor Cerberus eingeräumt hatte. Cerberus habe überzogene Forderungen, hieß es. Am Ende lagen sie 2,3 Prozent im Plus. Die Aktien von Porsche fielen zuletzt um 0,5 Prozent. Mit dem bekannt gegebenen Absatzeinbruch im Zeitraum von August bis November war an der Börse schon gerechnet worden. Porsche zögert wegen des derzeit hohen Kurses der VW-Aktien mit der angekündigten Aufstockung auf mehr als 50 Prozent. VW-Stammaktien legten am Mittwoch um 15,3 Prozent zu.

Bauwerte legten im Nebenwerteindex M-Dax zu, wobei Hochtief-Papiere 2,7 Prozent gewannen. Händler verwiesen auf die Leitzinssenkungen, die die Kreditvergabe verbilligten und damit auch Bauwerten zugute kämen.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,18 (Vortag 3,24) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,22 Prozent auf 120,71 Punkte. Der Bund Future verlor 0,31 Prozent auf 121,10 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2935 (1,2811) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7731 (0,7806) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben