So war der Tag : Anleger unentschlossen

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag bei dünnen Umsätzen zunächst zugelegt. Die Gewinne schmolzen im Verlauf des Tages aber wieder zusammen: „Der Markt spielt weiter die Erholung an den US- Börsen nach“, sagte Stratege Christian Schmidt von der Helaba zu den anfänglichen Kursanstiegen. Am Nachmittag setzte dann die Ernüchterung ein. Erst am Abend fing sich der Markt wieder. Der Leitindex Dax stieg bis zum Handelsschluss wieder um 0,1 Prozent auf 4413 Punkte. Der M-Dax gewann 1,4 Prozent auf 5252 Zähler. Der Tec-Dax drehte in die Verlustzone und sank um 0,4 Prozent auf 488 Punkte.

Kurz vor Handelsschluss war in den USA am Donnerstag eine kleine Rallye ausgelöst worden, nachdem berichtet wurde, dass die US-Regierung Hypothekenzahlungen für in Not geratene Hausbesitzer bezuschussen wolle. „Im Grunde treten wir aber gerade auf der Stelle, und das dürfte sich auch nächste Woche nicht so schnell ändern, da am Montag in den USA Feiertag ist“, ergänzte Helaba-Stratege-Schmidt. Spannend werde es erst anschließend wieder, wenn erneut zahlreiche Konjunkturdaten die Agenda füllen. Dass die deutsche Wirtschaft im Schlussquartal 2008 so stark geschrumpft ist wie noch nie seit der Wiedervereinigung, interessierte am deutschen Aktienmarkt kaum.

Unter den Dax-Werten stach besonders die Aktie von Thyssen-Krupp hervor, nachdem der Industriekonzern starke Zahlen zum ersten Geschäftsquartal bekanntgegeben hatte. Das Papier stieg um 1,2 Prozent. Insbesondere der nur leicht rückläufige Auftragseingang habe überzeugt, sagte ein Händler. Die Metro-Aktie baute ihre Gewinne weiter aus und stieg um 3,9 Euro, nachdem bekanntgegeben wurde, dass der Handelskonzern seine Adler- Modemärkte verkaufen wird. Schwächster Dax-Wert war die Commerzbank, die deutlich um 8,5 Prozent absackte.

Im Tec-Dax eroberten die Aktien von Carl Zeiss Meditec nach Zahlenvorlage die Index- Spitze und legten um 12,2 Prozent zu. Der Medizintechnik-Anbieter übertraf die Erwartungen und der Ausblick fand Anklang. Solarworld meldete dagegen zwar ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum für 2008, die Analystenerwartungen wurden dennoch verfehlt. Die Solar-Titel büßten sechs Prozent ein.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,88 (Vortag: 2,87) Prozent. Der Rentenindex stieg um 0,15 Prozent auf 121,61 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,11 Prozent auf 124,51 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2823 (Donnerstag: 1,2833) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7798 (0,7792) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben