So war der Tag : Autowerte auf Erholungskurs

Auf und ab ging es am Donnerstag am Aktienmarkt. Am Ende blieb für viele Werte ein Plus übrig.

Der Dax legte um 0,6 Prozent auf 4649 Punkte zu. Der M-Dax mittelgroßer Werte gab dagegen leicht auf 5334 Punkte nach (minus 0,2 Prozent). Ein sattes Plus gab es dagegen im Technologiewerteindex Tec-Dax. Er stieg um 2,4 Prozent auf 504 Punkte. Hier halfen vor allem Kursgewinne der Solarfirma Q-Cells.

Im Dax sorgte das Indexschwergewicht Siemens für Kursgewinne. Die Aktie stieg um 4,7 Prozent. „Siemens hat geholfen, die negativen Vorgaben aus den USA und Asien abzumildern“, sagte Helaba-Marktanalyst Christian Schmidt. Insgesamt gebe es am deutschen Aktienmarkt eine technische Gegenreaktion auf die Verluste der beiden vorangegangenen Tage, erklärte Schmidt. „Das ist aber noch lange keine Entwarnung.“

Der Wirtschaftsabschwung blieb ein heißes Thema für die Anleger, nachdem Deutschland neuesten Daten zufolge erstmals seit fünf Jahren in einer Rezession steckt. Auch in den USA greifen die Folgen des Abschwungs weiter um sich. In der vergangenen Woche beantragten mehr US-Bürger als erwartet Arbeitslosenhilfe. Zudem hatte der Speicherchipkonzern Intel seine Prognose gesenkt.

Eine ebenfalls gesenkte Gewinnprognose von Wal-Mart für 2008 belastete die Aktien von Metro. Sie gaben knapp zehn  nach und waren damit die größten Verlierer im Dax. Auch die US-Elektronikkette Best Buy hatte eine Gewinnwarnung ausgegeben. Zu Metro gehört Europas größte Elektronikmarktkette Media-Markt.

Erholen konnten sich hingegen die Aktien der deutschen Autohersteller. BMW-Aktien gewannen 6,6 Prozent, Daimler-Papiere kletterten um zwei Prozent.

Bei den Nebenwerten stachen Q-Cells mit einem Plus von 7,7 Prozent heraus. Der Solarzellenhersteller hatte seine Jahresziele erneut angehoben und will nun 215 Millionen Euro verdienen. Nach neun Monaten lag der Gewinn bei 173 Millionen Euro, das war fast ein Drittel mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Hingegen schraubte der Windkraftanlagenbauer Repower seine Prognose für das kommende Geschäftsjahr nach unten. Der Kurs der Aktie gab deshalb um fast fünf Prozent nach.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,45 (Vortag: 3,49) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,48 Prozent auf 120,17 Punkte. Der Bund Future gab 0,05 Prozent auf 118,45 Zähler nach. Der Kurs des Euro fiel leicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2525 (Mittwoch: 1,2530) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7984 (0,7981) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben