So war der Tag : Dax fällt unter 5500 Punkte

Die Anleger an der deutschen Börse haben sich am Freitag von Aktien getrennt. Der Dax fiel bis kurz vor Handelsschluss um zwei Prozent auf 5474 Punkte, nachdem er am Donnerstag – gestützt von vergleichsweise starken Daten zum US-Wirtschaftswachstum – noch um 1,7 Prozent gestiegen war. „Nach den Kursgewinnen von gestern ist der Ofen aus, und die Leute wissen nicht, was sie tun sollen“, sagte ein Börsianer. Es gebe nur wenig kursbewegende Nachrichten. Daten zu den Konsumausgaben in den USA konnten keinen Schwung in den Handel bringen. Im Gegenteil: Gegen Abend rutschten die Kurse weiter ab. Wie erwartet waren die Ausgaben im September um 0,5 Prozent gefallen. Wenig Einfluss auf die Kurse in Deutschland hatte das Barometer der Einkaufsmanager von Chicago, das überraschend stark zulegte.

Zu den größten Gewinnern im Dax zählten zunächst Infineon-Aktien mit einem Plus von zeitweise gut fünf Prozent, nachdem sie bereits am Donnerstag deutlich zugelegt hatten. Im weiteren Verlauf stürzten die Kurse aber ab – Infineon war am Abend größter Dax-Verlierer mit einem Minus von 5,6 Prozent. In den vergangenen Wochen hatten die Infineon-Aktien schon rund 20 Prozent an Wert verloren. Ein Minus von 2,6 Prozent verzeichnete die Aktie der Deutschen Post. Keine Wirkung zeigte die Nachricht, dass der Logistikkonzern sich mit der Gewerkschaft Verdi im Tarifstreit geeinigt hatte. Beiersdorf profitierte von einer Kaufempfehlung der Analysten von Goldman Sachs und stieg als einziger Dax-Wert um knapp 0,1 Prozent.

Auf der Verliererseite standen auch Siemens-Aktien mit einem Abschlag von 4,9 Prozent. Die Deutsche Bahn macht nach einem Bericht des „Handelsblatt“ in den Verhandlungen um einen Milliardenauftrag für neue Intercity-Züge Druck auf die Hersteller. Das belaste die Stimmung, sagte ein Händler. Im Tec-Dax setzten Aixtron-Titel ihren Höhenflug fort und legten um sechs Prozent zu. Nach der Vorlage von Quartalszahlen am Mittwochabend hatten sie bereits am Donnerstag rund sechs Prozent gewonnen. Am Freitag stuften Exane BNP und Equinet die Aktien des Anlagenbauers hoch. Tui-Papiere gewannen zeitweise 4,7 Prozent. Der Reisekonzern hat die Konditionen seiner Wandelanleihe mit einem Kupon von 5,50 Prozent und dem Wandlungspreis 5,63 Euro festgelegt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,05 (Dienstag: 3,04) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte leicht um 0,05 Prozent auf 123,20 Punkte. Der Bund Future gewann 0,34 Prozent nach auf 121,62 Punkte. Der Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4800 (Donnerstag: 1,4788) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6757 (0,6762) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben