So war der Tag : Dax pendelt um 4200 Punkten

Die Furcht vor einer tiefen Rezession in Osteuropa hat den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch weiter belastet und den Dax zeitweise unter 4200 Zähler gedrückt. Mit Erleichterung wurde dagegen die besser als erwartet ausgefallene Bilanz der Commerzbank aufgenommen. Der Leitindex schloss mit 0,3 Prozent im Minus bei 4204 Zählern. Der M-Dax verlor 1,1 Prozent auf 4951 Punkte. Der Tec-Dax fiel um 0,5 Prozent auf 479 Punkte.

„Die Nachrichten zu Osteuropa bringen eine neue Qualität in die ganze Krisendiskussion“, sagte ein Händler. Ein Auslöser der aktuellen Sorgen war eine Studie der Ratingagentur Moody’s, wonach die Rezession in den osteuropäischen Ländern heftiger ausfallen werde als in anderen Regionen. „Durch die Diskussion kommt auch die Furcht wieder auf, dass eines der südeuropäischen Länder umfallen könnte“, sagte ein weiterer Händler.

Die Osteuropa-Sorgen drückten wie schon am Vortag die Metro-Aktien tief ins Minus. Die Titel waren mit einem Abschlag von 4,7 Prozent schwächster Dax-Wert. Die Commerzbank hat für 2008 einen kleinen Gewinn ausgewiesen und damit viele Analysten überrascht. „Die Zahlen waren nicht ganz so schlimm wie erwartet“, brachte ein Händler die Erleichterung auf den Punkt. Die Titel des zweitgrößten deutschen Geldinstituts setzten sich mit einem Plus von 6,7 Prozent an die Dax-Spitze. Analysten hoben allerdings hervor, dass sich die Bank nicht zur Quartalsentwicklung bei der neuen Tochter Dresdner Bank geäußert hat. Wichtig sei auch, was mit der Tochter Eurohypo passiere.

Bei den Nebenwerten im M-Dax setzten die Aktien der Hypo Real Estate (HRE) in Reaktion auf Aussagen von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) zum Höhenflug an. Seinen Worten zufolge sieht die Bundesregierung auch ein Übernahmeangebot als einen Weg zur Kontrolle der angeschlagenen Immobilienbank durch den Staat. „Die Aussagen lassen Hoffnung aufkommen, dass die Aktionäre anders als bei einer Enteignung doch nicht leer ausgehen. Das hat kurzfristig orientierte Anleger ins Papier getrieben“, sagte ein Händler. Die Aktien der HRE schossen um 47 Prozent auf 1,63 Euro nach oben. Einer der größten Verlierer im M-Dax waren nach einem enttäuschenden Ausblick die Titel von Puma mit einem Minus von 4,4 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,71 (Vortag: 2,76) Prozent. Der Rentenindex stieg um 0,07 Prozent auf 122,08 Punkte. Der Bund Future gab um 0,14 Prozent auf 125,65 Punkte nach. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2596 (Dienstag: 1,2634) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7939 (0,7915) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar