So war der Tag : Der Dax rutscht ab

Am deutschen Aktienmarkt ging es zum Wochenbeginn rasant nach unten. Der Leitindex Dax fiel um 3,3 Prozent auf 4557 Punkte. Auch der M-Dax mittelgroßer Werte büßte 2,2 Prozent auf 5253 Punkte ein. Der Technologiewerteindex Tec-Dax verlor dank starker Kursgewinne bei Solar- und Windkraftaktien nur 1,6 Prozent auf 495 Punkte.

Fidel Helmer, Marktstratege der Privatbank Hauck & Aufhäuser, wies darauf hin, dass sich auch nach dem G-20-Gipfel die Brisanz der Lage nicht verändert habe. Auch der sehr schwache Start der Wall Street riss die Kurse in Europa weiter nach unten. Der Dow Jones erholte sich im späteren Handel etwas. Die Aktie des Autobauers General Motors gewann wegen der Aussicht auf Staatshilfen zeitweise 16 Prozent, bis zum Handelsschluss schrumpfte das Plus aber wieder etwas.

In Deutschland zogen sich die Verluste durch fast alle Branchen. Lediglich einige Autowerte und die Anbieter regenerativer Energien konnten dem Abwärtstrend trotzen. So profitierten BMW-Papiere von einem positiven Analystenkommentar und legten 0,9 Prozent zu. Auch Daimler-Aktien hielten sich nach Berichten über ein angebliches neues Sparprogramm lange im Plus. Kurz vor Börsenschluss wurden aber auch sie vom negativen Gesamtmarkt nach unten gezogen (minus 2,3Prozent). VW-Aktien gehörten mit einem Minus von 7,4 Prozent zu den größten Verlierern im Dax.

Auch Finanzwerte verloren deutlich. Die Deutsche-Bank-Aktie büßte 2,7 Prozent ein. Da half es auch nichts, dass das Bundeskartellamt dem Einstieg bei der Postbank ohne Auflagen zustimmte.

Im M-Dax brachen die Aktien von Heidelberg-Cement um 22 Prozent ein. Medienberichten zufolge ist Großinvestor Adolf Merckle unter finanziellen Druck geraten, weil er sich mit VW-Aktien verspekuliert hat. Nun bangen die Börsianer um die Investments des Milliardärs, der zu den reichsten Menschen Deutschlands zählt.

Im Tec-Dax reagierte die Aktie von United Internet auf eine Reihe negativ aufgenommener Analystenkommentare und fiel um 12,3 Prozent. Auf der Gewinnerseite im Tec-Dax fanden sich hingegen die Aktien von alternativen Energieunternehmen. Nordex gewannen 4,7 Prozent, Repower 3,6 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,43 (Freitag: 3,48) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,08 Prozent auf 120,39 Punkte. Der Bund Future gewann 0,04 Prozent auf 118,70 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,2660 (Freitag: 1,2675) US-Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7899 (0,7890) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben