So war der Tag : Der Dax verschnauft

Nach den Kursgewinnen vom Wochenstart hat der Dax am Dienstag eine kleine Verschnaufpause eingelegt. Selbst die im Großen und Ganzen positiv aufgefassten Quartalszahlen von großen US-Konzernen wie Apple, DuPont, Caterpillar oder Pfizer konnten die Investoren nicht aus der Reserve locken.

Nach den Kursgewinnen vom Wochenstart hat der Dax am Dienstag eine kleine Verschnaufpause eingelegt. Selbst die im Großen und Ganzen positiv aufgefassten Quartalszahlen von großen US-Konzernen wie Apple, DuPont, Caterpillar oder Pfizer konnten die Investoren nicht aus der Reserve locken. Folglich pendelte der Dax zwischen leichten Gewinnen und Verlusten. Bei Börsenschluss lag der Leitindex bei 5811 Punkten und damit 0,7 Prozent im Minus. Der M-Dax fiel um ein Prozent auf 7509 Zähler. Der Tec-Dax hingegen legte um 0,6 Prozent auf 777 Zähler zu.

„Die Anleger haben Angst vor ihrer eigenen Courage“, beurteilte Händler Thomas Stengl von der Postbank das Auf und Ab. Immer wieder gäben starke Quartalsberichte den Märkten Auftrieb, bis Zurückhaltung und Vorsicht erneut die Oberhand gewännen, da die Luft nach oben inzwischen recht dünn geworden sei und das Rückschlagpotenzial wachse. Während zum Handelsstart die Zahlen der Technologiekonzerne Apple und Texas Instruments für gute Stimmung gesorgt hatten, waren es am Nachmittag die des Pharmakonzerns Pfizer und des Baumaschinenherstellers Caterpillar. Dann jedoch dämpften enttäuschende US-Konjunkturdaten, vor allem aus dem Bausektor, den Höhenflug des Dax wieder ab. In den kommenden Tagen könnten jedoch die Zahlen von Ebay, Amazon, McDonalds und Microsoft für neuerliche Bewegung sorgen.

Im Dax profitierten die Aktien von Infineon Technologies mit plus 1,2 Prozent von den starken Quartalszahlen der US-Branchenkollegen. Daimler - die Gewinner vom Montag - hingegen notierten kurz bei Börsenschluss gut 1,7 Prozent tiefer. Im Tec-Dax gewannen die Aktien von Dialog Semiconductor 5,6 Prozent. Der Solartechnikhersteller SMA Solar meldete überraschend ein Rekordquartal und hob seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr an. Anleger honorierten dies mit Käufen. Das Papier legte an der Tec-Dax- Spitze 16,9 Prozent zu. Die Celesio-Aktien litten dagegen mit minus 2,2 Prozent darunter, dass der Pharmahändler zur Refinanzierung seiner Zukäufe in Brasilien und Belgien eine Wandelanleihe begeben will.

International gefragt waren Titel der Nahrungsmittelbranche. Nestle, Danone und Cadbury zogen zum Teil um über zwei Prozent an.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,06 (Vortag: 3,10) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,18 Prozent auf 122,6 Punkte. Der Bund Future gewann 0,26 Prozent auf 121,61 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4971 (Vortag: 1,4918) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6680 (0,6703) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben