So war der Tag : Deutsche Bank: plus 22 Prozent

Ein Kursfeuerwerk bei den Finanztiteln und die Aussicht auf eine breite Mehrheit für das Konjunkturpaket von US-Präsident Barack Obama im Kongress haben am Mittwoch kräftig steigende Aktienwerte an den Börsen diesseits und jenseits des Atlantiks entfacht.

Der Deutsche Aktienindex Dax übersprang die Marke von 4500 Punkten. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer schloss mit einem Plus von 4,5 Prozent bei 4518 Punkten. Auch der M-Dax der mittleren Werte legte kräftig zu. Er notierte zu Handelsschluss 5,6 Prozent stärker bei 5175 Zählern. Der technologielastige Tec-Dax gewann vier Prozent auf 494 Punkte.

An der Frankfurter Börse führten die Aktien der Deutschen Bank mit einem Plus von 22 Prozent auf 22,15 Euro die Gewinnerliste an. Händler führten dies auch auf Spekulationen über einen guten Start in das neue Jahr sowie charttechnische Kaufsignale zurück. Die Aktien der Commerzbank legten 18,2 Prozent auf 3,64 Euro zu und die der Postbank 15 Prozent auf 9,54 Euro. Allianz-Aktien stiegen um 9,5 Prozent auf 70 Euro. Im Nebenwerte-Index M-Dax lagen die Titel von Aareal Bank mit einem Plus von 18 Prozent auf 4,10 Euro vorn.

Es war die Aussicht auf die Errichtung einer „Bad Bank“ in den USA, die auch den Anlegern in Europa Mut machte. Eine „Bad Bank“ – also ein Institut, in dem alle faulen Wertpapiere gebündelt werden – würde die Banken entlasten. „Die Banken werden kräftig angeschoben durch die Spekulation auf eine ,Bad Bank’ in den USA und das reißt den ganzen Markt nach oben“, sagte Heino Ruland von Ruland Research. Wenn die Amerikaner solch eine Institution schaffen, dürften andere Länder aus Wettbewerbsüberlegungen nachziehen. Das könnte aus Sicht vieler Börsianer den Sektor stabilisieren.

Angesichts der Hoffnungen auf eine Ankurbelung der Konjunktur standen auch die Aktien von konjunkturabhängigen Unternehmen wieder höher im Kurs. So zogen die Autowerte kräftig an: Daimler-Aktien gewannen 6,6 Prozent, MAN-Papiere neun Prozent, BMW-Titel legten zwei Prozent zu. Ein anderer Börsianer verwies darauf, dass nach dem Dax-Schwergewicht Siemens am Vortag nun auch SAP eine positiv aufgenommene Bilanz vorgelegt habe, was die Stimmung aufhelle. Die Aktien von SAP verteuerten sich zeitweise um fast acht Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,12 (Vortag: 3,17) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,35 Prozent auf 121,26 Punkte. Der Bund Future gewann 0,37 Prozent auf 123,18 Zähler. Der Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3260 (1,3174) Dollar. Der Dollar kostete damit 0,7541 (0,7591) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben