So war der Tag : Schlechter Tag für Solarwerte

Nach den mit Spannung erwarteten Ertragszahlen der US-Bank JP Morgan haben die deutschen Aktien am Freitag ihre Verluste ausgeweitet. Im frühen Handel sprang der Dax zwar kurz zurück über die Marke von 6000 Punkten, bei Handelsschluss notierte der Leitindex jedoch nur noch bei 5876 Zählern und damit 1,9 Prozent schwächer als am Vortag. Noch deutlichere Verluste verbuchte der Tec-Dax: Wegen Sorgen um eine früher als erwartete Kürzung bei den Solarsubventionen fiel der Auswahlindex für Technologiewerte um 2,5 Prozent auf 841 Punkte. Für den M-Dax ging es um 1,2 Prozent auf 7847 Punkte nach unten.

Händler erklärten, dass der Gewinn je Aktie von JP Morgan in Höhe von 0,74 US-Dollar zwar über den Analystenschätzungen lag, zahlreiche Marktteilnehmer aber noch mehr erwartet hatten.

Als einer der schwächsten Dax-Werte verloren SAP nach gemischt ausgefallenen Analystenkommentaren 3,5 Prozent. Auch die Autowerte gehörten zu den Dax-Verlierern. Der europäische Automarkt schloss zwar das abgelaufene Jahr versöhnlich ab, da die Zahl der Neuzulassungen im Dezember im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 16 Prozent gestiegen sei, teilte der Herstellerverband ACEA mit. Analyst Robert Heberger von Merck Finck verwies aber darauf, dass die Zahlen in den drei größten europäischen Ländern Deutschland, Frankreich und Italien von den staatlichen Abwrackprämien beeinflusst worden seien. Volkswagen-Aktien sanken um 3,2 Prozent. Daimler fielen um 1,6 Prozent. Für BMW ging es um 0,8 Prozent nach unten.

Solarwerte mussten im Tec-Dax deutliche Verluste hinnehmen. Ein Händler verwies als Belastung auf Berichte, wonach die Förderung des Solarstroms bereits im April gekürzt werden soll. Je nach Marktlage würden zudem von 2011 an weitere jährliche Kürzungen hinzukommen. Das Bundeskabinett soll im Februar über eine Vorlage von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) entscheiden, hieß es. Eine Sprecherin des Umweltministeriums wollte das Vorhaben indes nicht bestätigen. Die Papiere von SMA Solar sackten am Indexende um 12,5 Prozent ab. Die Titel von Q-Cells verbilligten sich um 8,8 Prozent. Aktien von Solarworld fielen um 5,5 Prozent.

Am Rentenmarkt sackte die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,98 (Vortag: 3,02) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,13 Prozent auf 123,09 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,15 Prozent auf 122,42 Punkte. Der Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,4374 (Donnerstag: 1,4486) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6957 (0,6903) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben