Finanzen : Sorge vor steigenden Zinsen

-

Berlin Die erneute Warnung der US-Notenbank Fed vor wachsenden Inflationsrisiken hat den Anlegern am Mittwoch die Kauflaune verdorben. Der Dax gab bis zum Handelsschluss die Vortagesgewinne größtenteils wieder ab und sank um 1,34 Prozent auf 5069,42 Punkte. Am Dienstag war der Leitindex erstmals seit Mai 2002 über die Marke von 5100 Punkten gesprungen. Im Nebenwerteindex M-Dax brachen die Titel von Bilfinger Berger nach einer Prognosesenkung um mehr als acht Prozent ein. Nach Spekulationen über eine Kapitalerhöhung rutschten VW-Aktien mit einem Minus von 4,46 Prozent auf 51,60 Euro ans Dax-Ende. Außerdem kursiere am Markt ein Gerücht, wonach Porsche die zur angepeilten Beteiligung von rund 20 Prozent noch fehlenden Aktien bereits außerbörslich erworben habe. Stärkste Aktie im Dax war das Papier der Deutschen Post mit einem Gewinn von 0,86 Prozent auf 19,87 Euro.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 3,03 (Dienstag: 3,06) Prozent. Der Rex stieg um 0,18 Prozent auf 122,40 Prozent. Der Bund Future stieg um 0,12 Prozent auf 122,36 Zähler. Der Euro stieg minimal: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1947 (Dienstag: 1,1938) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,8370 (0,8377) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar