Finanzen : Sorge vor steigenden Zinsen

-

Berlin Unsicherheit über die weitere Zinsentwicklung im Euroraum hat den Anlegern am Aktienmarkt am Dienstag die Stimmung verdorben. Der Dax pendelte am Nachmittag meist um den Vortagesschluss und schloss bei 4872,97 Punkten (minus 0,6 Prozent). Der überraschende Anstieg des Ifo-Geschäftsklimaindex für Oktober auf das höchste Niveau seit fünf Jahren habe Spekulationen Auftrieb gegeben, die Europäische Zentralbank könnte nun doch früher als bislang erwartet die Zinsen anheben. Im Euroraum stehen die Leitzinsen seit Juni 2003 auf einem historischen Tief von zwei Prozent.

Größter Gewinner im Dax waren die Aktien von MAN mit einem Plus von in der Spitze 2,3 Prozent. Händler begründeten dies mit dem Zwischenbericht des schwedischen Konkurrenten Volvo, der mit seinem Rekordergebnis die Erwartungen übertraf. Schwächster Wert war Bayer (minus 2,1 Prozent).

Am Rentenmarkt stieg die Durchschnittsrendite auf 3,15 (Vortag: 3,10) Prozent. Der Rex sank um 0,32 Prozent auf 121,43 Punkte. Der Bund Future gab 0,30 Prozent auf 121,34 Zähler ab. Der Euro stieg: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2017 (1,1944) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8322 (0,8372) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben