Staatsbeteiligung : Hypo Real Estate braucht mehr Hilfe

Der angeschlagene Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) könnte schon in Kürze verstaatlicht werden.

Berlin/München -  „Es sieht katastrophal aus. Da müssen wir einsteigen“, hieß es am Mittwoch in politischen Kreisen. Die mögliche Staatsbeteiligung werde dann größer ausfallen als bei der Commerzbank, wo der Bund gut 25 Prozent der Anteile übernimmt. „Wenn man diesen Weg wählt, sind 25 Prozent sicher nicht genug“, hieß es. Aus Berlin kamen Signale, dass der Staat auch die Mehrheit übernehmen könnte. „Offenbar will man in Berlin die Commerzbank nicht so lange allein im Regen stehen lassen.“ In Verhandlungskreisen wurde aber betont, dass noch keine Entscheidungen gefallen seien.

Die HRE war als erste große deutsche Privatbank in Schieflage geraten. Vorstandschef Axel Wieandt hat für das Institut beim Rettungsfonds Soffin „erheblichen Kapitalbedarf“ angemeldet. Laut Finanzkreisen geht es voraussichtlich um einen einstelligen Milliardenbetrag. Die staatlichen Garantien über 30 Milliarden Euro wurden gerade erst um drei Monate verlängert. Die Hypo Real Estate braucht aber eine langfristig tragfähige Unterstützung.

Die Verhandlungspartner zeigten sich am Mittwoch zugeknöpft. Das Bundesfinanzministerium verwies lediglich auf die Ad-hoc-Meldung der HRE vom November, in der Verhandlungen auch über eine Kapitalbeteiligung eingeräumt wurden. „Das ist der Stand der Dinge“, sagte ein Sprecher. Auch beim Soffin und bei der HRE wollte man den Verhandlungsstand nicht kommentieren.

Der finanzpolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Otto Bernhardt, bestätigte zumindest grundsätzlich das Ziel einer Staatsbeteiligung. „Es ist in der Tat beabsichtigt, wie bei der Commerzbank bei der Hypo Real Estate einzusteigen“, sagte er. In Bundestagskreisen hieß es, bei einer Mehrheits- oder Komplettübernahme der HRE müsse das Finanzmarktstabilisierungsgesetz geändert werden. Es begrenzt eine Staatsbeteiligung auf 33 Prozent. Eine Gesetzesänderung werde geprüft, hieß es. fmd/ax (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben