Finanzen : Starke Post-Aktie

-

Berlin An den deutschen Aktienmärkten verlief das Geschäft am Dienstag uneinheitlich. Bei geringen Umsätzen wartete die Mehrzahl der Handelsteilnehmer auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Weniger die erwartete Zinserhöhung als der Kommentar von Notenbankchef Alan Greenspan dazu war Gesprächsthema. Bis zum Börsenschluss kletterte der Deutsche Aktienindex (Dax) leicht um 0,57 Prozent auf 4320,69 Punkte. Der Tec-Dax, der die Entwicklung bei den Technologieaktien widerspiegelt, notierte fast unverändert bei 528,62 Zählern.

Die Papiere des Berliner Pharma-Unternehmens Schering erholten sich kaum von ihrem Absturz am Vortag und gewannen nur 0,1 Prozent auf 49,90 Euro. Größter Gewinner im Dax war die Aktie der Deutschen Post. Sie kletterte um 3,13 Prozent auf 18,80 Euro – dank eines guten Ausblicks bei der Vorstellung des Geschäftsberichts 2004.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,47 (Vortag: 3,49) Prozent. Der Rex stieg um 0,03 Prozent auf 119,90 Punkte. Der Kurs des Euro gab leicht nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3175 (Montag: 1,3199) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7590 (0,7576) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar