Finanzen : Telekom und Post gefragt

-

Berlin Nach gutem Start bröckelten die Gewinne an den deutschen Börsen am Mittwoch ab. Der Deutsche Aktienindex (Dax) rutschte bis zum Handelsschluss leicht ins Minus – um 0,12 Prozent auf 4245,55 Punkte. Ein Grund: Die Inflation in den USA war 2004 mit 3,3 Prozent unerwartet hoch. Fester tendierte der Tec-Dax mit plus 0,6 Prozent auf 533,91 Punkte.

Gute Stimmung gab es bei den Aktionären der Deutschen Telekom und der Deutschen Post. Die T-Aktie gewann ein Prozent auf 16,23 Euro und die Post-Aktie 2,32 Prozent auf 17,19 Euro. Postchef Klaus Zumwinkel sagte in einem Interview, im vergangenen Jahr habe der Umsatz des Konzerns deutlich über 40 Milliarden Euro gelegen. In diesem Jahr soll er weiter wachsen. Die Telekom rechnet laut „Capital“ wiederum mit stark steigenden Gewinnen.

Der deutsche Rentenmarkt tendierte sehr fest. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere sank auf 3,26 (Dienstag: 3,30) Prozent. Der Rex-Rentenindex legte um 0,19 Prozent auf 121,18 Punkte zu. Der Euro -Referenzkurs stieg leicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3083 (Dienstag: 1,3060) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7644 (0,7657) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar