Finanzen : Thyssen drückt den Dax

-

Berlin - Am Freitagmorgen hofften die Anleger noch auf starke Kursgewinne, doch die büßte der Dax am Nachmittag wieder ein. Er schloss bei 5628 Punkten – ganze drei Punkte unter dem Vortagesniveau. Der M-Dax gewann 0,1 Prozent auf 7849 Zähler, der Technologieindex Tec-Dax legte sogar um ein Prozent auf 627 Punkte zu.

Den Dax belasteten vor allem die Aktien der Deutschen Telekom und von Thyssen-Krupp. Die Papiere des Stahlherstellers brachen um mehr als sieben Prozent ein. Grund waren nicht allein die am Morgen vorgelegten Halbjahreszahlen. Vor allem die Nachricht, dass der Aufsichtsrat den Bau neuer Werke in den USA gebilligt hat, wurde am Markt als Zeichen gesehen, dass Thyssen-Krupp keine großen Hoffnungen mehr sieht, den kanadischen Stahlhersteller Dofasco zu übernehmen.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,92 (Vortag: 3,86) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,20 Prozent auf 116,88 Punkte. Der Bund Future sank um 0,32 Prozent auf 116,39 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2775 (Donnerstag: 1,2857) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7828 (0,7778) Euro.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben