TIPPS FÜR VERBRAUCHER : Verwirrende Angebote und ungewollte Anrufe

KEINE SPONTAN-KREDITE

Ein Kredit sollte nicht spontan aufgenommen werden. Schon gar nicht, wenn es um die Befriedigung von ebenso spontanen Konsumwünschen geht. Denn die Verbindlichkeiten bleiben oft länger als die Freude am jeweiligen Produkt.

UNGEWOLLTE ZUSATZANGEBOTE

Bei einigen Angeboten bekommt der Kunde auch gleich mehr als er verlangt hat – und oft auch gar nicht will. Daher sollten die Kunden die Vertragsbedingungen immer ganz und genau lesen.

UNKLARE BONITÄTSPRÜFUNG

Die Kriterien sind für Kunden nicht transparent. Und somit ist das Zinsniveau auch nicht nachvollziehbar. Das Bankangebot ist dadurch schlechter vergleichbar.

GLÄSERNER BANKKUNDE

Bei der Überprüfung der Kreditwürdigkeit fragen Banken auch Daten ab, die sie für den Verkauf anderer Finanzprodukte aus ihrem Haus nutzen können. Nicht selten erhalten daher Neukunden kurz nach Vertragsabschluss Anschreiben und Telefonanrufe.

ANGEBOTE ANDERER ANBIETER

Neben Rossmann und Tchibo gibt es Bankprodukte auch bei anderen Einzelhändlern: so beispielsweise Versicherungen bei der Baumarktkette Praktiker und beim ADAC. Die Kaufhauskette C&A hat seit April eine eigene Banklizenz – das schicke Kleid gibt es dort auf Kredit. mxp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben