Finanzen : „Trostloser Handel“

-

Berlin - Der Dax hat den Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 6500 Punkten erneut nicht geschafft. Nachdem der Leitindex am Donnerstag bis auf 6494 Punkte geklettert war, gab er seine Gewinne wieder ab. Zum Handelsschluss pendelte sich der Dax mit 6475 Zählern bei seinem Schlusskurs vom Vortag ein. Börsianer sprachen wegen des Feiertages in den USA von einem „recht trostlosen“ Handel mit nur sehr wenigen Impulsen. „Sehr große Engagements wurden zuletzt aus dem Ausland getätigt. Und da die Wall Street in den USA wegen Thanksgiving geschlossen hat, fehlen einfach wichtige Investoren am Markt“, beklagte ein Börsianer das geringe Handelsvolumen. In Japan ruhte wegen eines Feiertages ebenfalls der Aktienhandel. Stärkster Dax-Titel war Continental (plus 2,3 Prozent), am Ende notierte die Aktie des Tourismuskonzerns Tui (minus 1,3 Prozent)

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,75 (Vortag: 3,71) Prozent. Der Rex sank um 0,19 Prozent auf 117,98 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,20 Prozent auf 118,01 Punkte. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2953 (Mittwoch: 1,2886) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7720 (0,7760) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar