Finanzen : US-Daten belasten den Dax

-

Berlin Die deutschen Aktienmärkte tendierten am Donnerstag schwächer. Enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA drückten die Kurse nach unten. Der Deutsche Aktienindex (Dax) verlor 1,2 Prozent auf 4150,41 Punkte, nachdem er am Morgen bis auf 4206 Punkte geklettert war. Der M-Dax sank um 0,8 Prozent auf 5292,17 Zähler, während der Tec-Dax 1,5 Prozent auf 508,88 Punkte einbüßte.

Fast alle Werte verzeichneten Verluste. In Frankfurt am Main wurden die Technologiewerte von pessimistischen Ausblicken der beiden US-Chiphersteller Xilinx und Altera belastet. Als einer der schwächsten Dax-Werte verloren Infineon-Aktien 2,9 Prozent, während SAP bis zum Abend 0,7 Prozent einbüßten. Lufthansa-Aktien gaben um 2,6 Prozent nach, was Händler auch mit Gewinnmitnahmen begründeten. Tui-Titel verloren 1,5 Prozent. Automobilwerte entwickelten sich gleichfalls schwächer. Während BMW nach kräftigen Kursgewinnen am Vortag 0,7 Prozent einbüßten, wurden Volkswagen 0,9 Prozent schwächer gehandelt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 3,32 (Mittwoch: 3,36) Prozent, der Rex-Rentenindex legte 0,15 Prozent auf 120,91 Punkte zu. Der Bund Future büßte 0,03 Prozent auf 118,93 Punkte ein. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,3305 (Mittwoch: 1,3300) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7516 (0,7519) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben