Finanzen : US-Daten bremsen den Dax

-

Berlin Die Übernahme von Gillette durch den Konsumgüterkonzern Procter&Gamble sowie überraschend gute Quartalszahlen von Microsoft haben am Freitag für eine positive Stimmung am Aktienmarkt gesorgt. Der Index büßte jedoch nach unerwartet schwachen US-Konjunkturdaten seinen Tagesgewinn ein. Das Wirtschaftswachstum in den USA hatte sich im vierten Quartal überraschend deutlich abgeschwächt. Zum Handelsschluss wurde der Dax 0,4 Prozent niedriger mit 4201,81 Punkten notiert. Der M-Dax kletterte leicht um 0,04 Prozent auf 5573,13 Zähler. Der Tec-Dax verlor 0,2 Prozent auf 522,46 Punkte.

Konsumwerte wie Henkel und Beiersdorf notierten fester. Allianz-Aktien wurden um 0,5 Prozent leichter gehandelt. Das Unternehmen hat wegen hoher Nachfrage eine Anleihe um 40 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro vergrößert.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite auf 3,31 (Donnerstag: 3,35) Prozent. Der Rex stieg um 0,28 Prozent auf 120,89 Punkte. Der Bund Future gewann 0,23 Prozent auf 119,73 Punkte. Der Euro erholte sich etwas. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3035 (Donnerstag: 1,3026) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7672 (0,7677) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben