Finanzen : US-Daten ziehen Dax nach oben

-

Die Aktien an der Frankfurter Börse haben sich am Freitag gut behauptet. Der Dax legte um 0,48 Prozent auf 4232,36 Punkte zu, der MDax stieg um 0,86 Prozent auf 5494,40 Zähler. Der Tec-Dax verlor hingegen 0,28 Prozent auf 527,89 Punkte. Vor allem positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus den USA und ein nachgebender Euro haben die Aktien beflügelt.

Die Aktien der Deutschen Bank stiegen mit einem Plus von 2,55 Prozent auf 66,76 Euro an die Dax-Spitze. Auch die Aktien der Autohersteller zählten nach Bekanntgabe der Zulassungszahlen für Dezember zu den Gewinnern im Dax. BMW-Titel stiegen mit plus 1,23 Prozent auf 33,83 Euro am deutlichsten, Daimler-Chrysler-Aktien gewannen 0,81 Prozent auf 35,00 Euro. Der schwächste Wert im Dax waren die Aktien der Deutschen Börse mit einem Minus von 1,66 Prozent auf 43,76 Euro.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,29 (Donnerstag: 3,36) Prozent. Der Rex-Rentenindex verlor 0,01 Prozent auf 120,68 Punkte. Der Euro -Referenzkurs ist am Freitag deutlich gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3091 (Donnerstag: 1,3232) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7639 (0,7557) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben