Finanzen : US-Konjunktur zieht den Dax

-

Berlin - Es bleibt dabei: Der deutsche Aktienmarkt hängt derzeit vor allem an der US-Konjunktur. Am Mittwoch sorgte eine Korrektur der Wachstumszahlen in den USA für Auftrieb an der Frankfurter Börse. Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal stärker gewachsen als zunächst ermittelt. Zudem sind die Eigenheimpreise überraschend gestiegen. Der Leitindex Dax stieg um 1,3 Prozent auf 6363 Punkte. Der M-Dax mittelgroßer Werte legte um zwei Prozent auf 8837 Punkte zu. Für den Technologiewerte-Index Tec-Dax ging es um 2,5 Prozent auf 697 Punkte nach oben. Stärkster Dax-Wert war MAN (plus 5,2 Prozent). Der Großaktionär des von MAN umworbenen schwedischen Lkw-Bauers Scania, Investor AB, hatte am Vortag nicht ausgeschlossen, ein Gegengebot für den Münchener Nutzfahrzeug-Konzern zu unterbreiten.

Am deutschen Rentenmarkt blieb die durchschnittliche Umlaufrendite bei 3,71 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,02 Prozent auf 118,22 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,09 Prozent auf 118,33 Punkte. Der Kurs des Euro ging weiter nach oben. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3157 (Dienstag: 1,3147) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7601 (0,7606) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben