Finanzen : Versorger und Siemens gefragt

-

Berlin Der Ausstieg aus dem verlustreichen Handy-Geschäft hat am Dienstag den Titeln von Siemens und damit auch dem Dax Auftrieb gegeben. Unterstützung erhielt der Index, der am Abend mit 1,5 Prozent im Plus bei 4566,01 Punkten lag, von den Kursgewinnen der gewichtigen Energieversorger. Siemens-Papiere verteuerten sich um 2,3 Prozent. Mit einem Plus von 3,9 Prozent beziehungsweise 2,1 Prozent gehörten Aktien von RWE und Eon zu den größten Gewinnern. Händler begründeten dies mit der Anhebung der Kursziele durch UBS. Gefragt waren außerdem die Aktien der Hypo-Vereinsbank, die – in Erwartung einer Fusion der Bank mit der italienischen Unicredito – um 1,9 Prozent anzogen. Zu den Verlierern (minus ein Prozent) zählte Thyssen-Krupp. Spekuliert wurde hier auf sinkende Stahlpreise.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,93 (Montag 2,97) Prozent. Der Rex stieg um 0,15 Prozent auf 123,00 Punkte. Der Bund Future gewann 0,19 Prozent auf 123,14 Zähler. Der Kurs des Euro stieg am Dienstag leicht. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2285 (Montag: 1,2272) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8140 (0,8149) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben