Finanzen : Versorger unter Druck

-

Berlin - Kursverluste bei den schwer gewichteten Versorgerwerten haben den Deutschen Aktienindex Dax am Dienstag belastet. „Nach dem jüngsten Kursanstieg machen einige Investoren Kasse“, sagte ein Marktteilnehmer. Nachdem auch Wall Street und Nasdaq schwach in den Handel starteten, verlor der Dax weiter. Bis zum Schluss gab er um zwei Prozent auf 5796,04 Punkte nach. Der M-Dax der größten Nebenwerte verlor 1,1 Prozent auf 8357,04 Zähler. Der Tec-Dax gab 2,4 Prozent auf 743,43 Punkte nach.

Die zuletzt gut gelaufenen Versorgerwerte standen unter Druck. Die Eon-Aktie verbilligte sich um 2,8 Prozent auf 93,89 Euro. Händler befürchten, dass dem Unternehmen ein milliardenschwerer Bieterkampf um die Übernahme von Endesa droht. Auch RWE büßte ein: 3,1 Prozent auf 71,86 Euro.

Am Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,44 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 119,73 Punkte. Der Bund Future gewann 0,12 Prozent auf 120,15 Punkte. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1875 (Montag: 1,1852) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8421 (0,8437) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben