Finanzen : Viele Zahlen, wenig Auftrieb

-

Berlin Eine Flut an Unternehmenszahlen hat am Dienstag dem Dax wenig Auftrieb gegeben. Nach Aussage von Börsianern sorgten die Quartalsergebnisse für Licht und Schatten – aber für keinen klaren Trend. Während Henkel (plus 2,8 Prozent) und die Deutsche Börse (plus 1,7 Prozent) die Anleger überzeugten, enttäuschte vor allem die Commerzbank (minus 3,9 Prozent). Nach einer Kauf-Empfehlung der Deutschen Bank kletterten die Aktien von BASF um 1,3 Prozent. Die im Tec-Dax notierte Aktie von Mobilcom reagierte mit einem Kurssprung von 13 Prozent auf den Einstieg des US-Investmentfonds Texas Pacific.

Der Dax lag zum Handelsschluss bei vergleichsweise geringen Umsätzen 0,5 Prozent im Plus bei 4245,54 Punkten. Börsianer begründeten das zögerliche Geschäft mit der am Abend anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank.

Die durchschnittliche Umlaufrendite fiel am Rentenmarkt auf 3,17 (Montag: 3,18) Prozent. Der Rex fiel um 0,02 Prozent auf 121,87 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,04 Prozent auf 120,78 Punkte. Der Kurs des Euro gab leicht nach. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs mit 1,2856 (Montag: 1,2863) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7778 (0,7774) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben