Vor Börsenbeginn : Janet Yellen: Keine Zinserhöhung wegen hoher Kurse - Dax vorbörslich abwartend

Die Fed-Chefin Janet Yellen will keine Zinsen erhöhen, nur um die Finanzmärkte vor exzessiven Kurssteigerungen zu bewahren. Anleger warten heute auf die EZB-Ratssitzung. Der Dax ist am Mittwochvormittag vorbörslich unverändert.

Andreas Oswald
Börse in Frankfurt.
Börse in Frankfurt.Foto: dpa

Janet Yellen, Chefin der US-Notenbank (Fed), hat klargestellt, dass heftige Kurssteigerungen an den Märkten kein Grund seien, die Leitzinsen zu erhöhen. Es werde keine Zinserhöhungen geben, um Instabilität an den Finanzmärkten zu bekämpfen, sagte Janet Yellen. Zinserhöhungen hätten der Wirtschaft sehr geschadet, wenn man vor der Finanzkrise damit die Blase am Immobilienmarkt hätte bekämpfen wollen, sagte die Chefin der Notenbank Federal Reserve in Washington. Janet Yellen räumte ein, dass die Fed sehe, dass Anleger an den Finanzmärkten immer höhere Risiken eingehen würden, aber diese Gefahr werde die Fed mit anderen Mitteln bekämpfen als mit Zinserhöhungen. Die Fed lege mehr Wert darauf, die Banken so stark zu regulieren, dass sie Kursschocks an den Märkten verkraften könnten.

Wegen der ultralockeren Geldpolitik der Fed sowie anderer Notenbanken weltweit haben die Aktien- und Anleihenmärkte starke Gewinne verzeichnet. Experten warnen deswegen vor neuen Blasen.
Yellen sieht diese Gefahr offensichtlich nicht: Die Währungshüter sollten sich weiter darauf konzentrieren, für Geldwertstabilität und Vollbeschäftigung zu sorgen, sagte sie.

Was heißt das für den Anleger?

Für den Anleger ist die Ankündigung von Fed-Chefin Janet Yellen einerseits beruhigend, weil die Kurssteigerungen für die Fed keine Grund sein werden, die Leitzinsen zu erhöhen. Andererseits hat Janet Yellen mit ihrem Statement indirekt deutlich gemacht, dass die Aufwärtsbewegung an den Finanzmärkten so stark ist, dass sie dazu Stellung nehmen muss. Die Gefahr wird also gesehen.

Die Frage ist also, wie weit der seit 2009 andauernde Aufwärtstrend in den Aktien- und Anleihemärkten noch weitergeht. Es kann durchaus sein, dass es wegen der anhaltenden lockeren Geldpolitik von Fed, EZB und anderen Notenbanken weiter aufwärts geht. Ebenso klar ist aber auch, dass jeder Aufwärtstrend irgendwann einmal zu Ende ist. Klar ist ebenso: Jeder Aufwärtstrend endet in der Regel für die Anleger überraschend und abrupt.

Dax wartet auf die EZB-Entscheidung

Der Dax notierte am Donnerstagmorgen vorbörslich unentschieden. Auch die US-Börsen verhielten sich an Vorabend abwartend. Mit großer Spannung wird auf die EZB-Ratssitzung gewartet, sowie auf die offiziellen Arbeitsmarktdaten aus den USA.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben