Finanzen : VW sorgt für Zwischenhoch

-

Berlin Die deutschen Börsen starteten am Freitag schwach. Doch nach Vorlage einer Reihe von Unternehmenszahlen verbesserte sich die Stimmung. Der Deutsche Aktienindex (Dax) drehte ins Plus und konnte für einige Stunden die Marke von 4200 Punkten überwinden. Doch am Nachmittag setzte wieder der Abschwung ein, weil die US-Börsen schwächer tendierten. Der Index schloss bei 4184,84 Punkten – mit einem kleinen Plus von 0,16 Prozent. Der Technologieindex Tec-Dax stieg um lediglich 0,11 Prozent auf 499,26 Punkte.

Besonders positiv fielen Volkswagen und Bayer auf dem Parkett auf. Die neuen Geschäftszahlen überzeugten die Analysten, auch wenn VW noch immer Probleme hat. Die VW-Papiere verteuerten sich um rund 1,13 Prozent auf 32,24 Euro, die von Bayer um 1,93 Prozent auf 25,36 Euro.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,17 (Donnerstag: 3,19) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,13 Prozent auf 121,89 Punkte. Der Kurs des Euro stieg leicht. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2957 (Donnerstag: 1,2905) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7718 (0,7749) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar