Wall Street : Morgan Stanley schockt mit massivem Quartalsverlust

Erst muss Goldman Sachs den ersten Quartalsverlust seit Börsengang bekannt geben, dann legt Konkurrent Morgan Stanley mit einer eigenen Hiobsbotschaft nach: Die US-Investmentbank erlitt durch die Finanzkrise im vergangenen Geschäftsquartal einen massiven Verlust.

New YorkUnter dem Strich stand bei Morgan Stanley ein Minus von 2,37 Milliarden Dollar (1,69 Mrd Euro). Ein Jahr zuvor hatte das Wall-Street Haus bereits 3,6 Milliarden Dollar Verlust gemacht. Das Minus fiel weit höher aus als von Experten im Schnitt erwartet.

Im Ende November abgeschlossenen gesamten Geschäftsjahr 2007/2008 brach der Überschuss um fast die Hälfte auf 1,7 Milliarden Dollar ein, wie Morgan Stanley am Mittwoch in New York mitteilte. In den ersten drei Quartalen hatte die Bank trotz steiler Ergebnisrückgänge noch stets schwarze Zahlen geschrieben.

Erst am Dienstag hatte der Konkurrent Goldman Sachs den ersten Quartalsverlust seit dem Börsengang vor fast zehn Jahren bekanntgeben müssen. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar