Finanzen : Warten auf die US–Notenbank

-

Berlin - Die erwartete Zinsentscheidung der US-Notenbank im Blick, hielten sich deutsche Aktienhändler am Mittwoch zurück. Der Dax verlor bis 17 Uhr um 0,2 Prozent auf 6131,31 Punkte. Der M-Dax der mittelgroßen Werte verlor 0,6 Prozent auf 9102,57 Zähler. Der Tec-Dax dagegen legte zu. Er stieg um 0,7 Prozent auf 759,48 Punkte.

„Der Markt nimmt eine abwartende Haltung ein“, sagte Aktienhändler Norbert Pütz von der Postbank mit Blick auf die Zinsentscheidung in den USA am Abend. Volkswirte rechnen mit einer Anhebung um 0,25 Prozentpunkte auf 5,00 Prozent. Zu den Dax-Gewinnern zählten Autowerte. Das Daimler-Chrysler-Papier stieg um 1,7 Prozent auf 44,61 Euro. BMW- Aktien gewannen 1,5 Prozent auf 43,74 Euro.

Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere blieb unverändert bei 3,95 (Vortag: 3,95) Prozent. Am Rentenmarkt gab der Rex um 0,05 Prozent auf 116,84 Punkte nach. Für den Bund Future ging es um 0,17 Prozent auf 115,31 Punkte nach oben. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Kurs auf 1,2779 (Dienstag: 1,2697) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7825 (0,7876) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar