Finanzen : Zurückhaltende Anleger

-

Berlin Der Handel an den deutschen Börsen verlief am Donnerstag weitgehend ruhig. Nach den jüngsten Höchstständen hielten sich die Anleger zunächst zurück. Nachdem US-Notenbankchef Alan Greenspan aber in einer Rede maßvolle weitere Zinserhöhungen in Aussicht stellte und damit niemanden überraschte, hellte sich die Stimmung auf. Der deutsche Leitindex Dax schloss mit einem kleinen Plus von 0,12 Prozent bei 4562,75 Punkten. Auch der Index für mittelgroße Werte (M-Dax) konnte weiter zulegen und erreichte einen neuen Rekordstand. Er schloss bei 6043,26 Punkten (plus 0,51 Prozent).

Unter Druck gerieten nach den jüngsten Kursgewinnen die Papiere der Hypo-Vereinsbank (minus ein Prozent auf 20,19 Euro). Aufsichtsratsmitglieder wollen unter Umständen gegen eine Übernahme durch die italienische Unicredito stimmen.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,89 (Vortag: 2,88) Prozent. Rentenindex Rex sank um 0,07 Prozent auf 123,23 Punkte. Der Euro sank: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2239 (Mittwoch: 1,2324) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8171 (0,8114) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar