Finanzkrise : Daimler schickt Zehntausende in Kurzarbeit

Ab Montag setzt der Autobauer Daimler zehntausende Mitarbeiter auf Kurzarbeit. Zeitweise soll die Produktion komplett gestoppt werden.

StuttgartDer Stuttgarter Autobauer Daimler schickt ab Montag zehntausende seiner Mitarbeiter in Deutschland in Kurzarbeit. Angesichts der Absatzkrise der Autobranche lässt das Traditionsunternehmen an seinem größten Fertigungsstandort in Sindelfingen bis zum April nur noch an vier Tagen pro Woche die Fließbänder laufen.

Zeitweise wird die Produktion auch komplett gestoppt. Auch im Stammwerk in Stuttgart-Untertürkheim und an weiteren Standorten drosselt Daimler die Fertigung. Betroffen sind deutschlandweit mehr als 35.000 Mitarbeiter.

Am Sonntagvormittag hatte es noch geheißen, dass die deutsche Autobranche auf dem kriselnden US-Markt angreifen will. Vor allem mit Kleinwagen wollen die deutschen Autobauer in den USA punkten. Chrysler hat unterdessen noch einmal drei Milliarden Dollar gefordert, um das Überleben des Konzerns zu sichern. (jg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben