Finanzkrise : EU hält mit drei Billionen Euro dagegen

Drei Billionen Euro haben die EU-Mitgliedsstaaten bislang für Rettungsmaßnahmen im Kampf gegen die Finanzkrise bewilligt.

Den mit 2,3 Billionen Euro größten Posten machen Risikoschirme und Staatsgarantien aus. Der Restbetrag floss in die Rettung einzelner Banken und Finanzinstitute sowie für Rekapitalisierungs-Maßnahmen. Zusätzlich haben zehn EU-Staaten heimischen Unternehmen, die nicht zum Finanzsektor gehören, aus der Kreditklemme geholfen - darunter ist auch Deutschland.

Die EU-Kommission wacht darüber, dass bei den Hilfen keine Wettbewerbsverzerrung eintritt. (sp/Reuters)
 

0 Kommentare

Neuester Kommentar