Finanzkrise : EZB senkt Leitzins auf 3,25 Prozent

EZB-Chef Trichet hatte es bereits angekündigt, nun hat die Europäische Zentralbank es auch umgesetzt: Der Leitzins im Euroraum sinkt um 50 Basispunkte. Damit reagiert das Institut auf die schleppende Konjunktur.

Frankfurt/MainDie Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins für den Euro-Raum deutlich gesenkt. Der wichtigste Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld verringert sich um 0,5 Prozentpunkte auf 3,25 Prozent, wie die EZB am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, hatte bereits am 27. Oktober angedeutet, dass die Zinsen angesichts der schlechten Wirtschaftsaussichten reduziert würden. Die EZB hatte zuletzt am 8. Oktober in einer konzertierten Aktion mit anderen Notenbanken ihren Leitzins um 50 Basispunkte auf 3,75 Prozent gesenkt. (sf/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben