Wirtschaft : Finanzkrise kostet 30 Millionen Jobs

Tokio - Rund um den Globus sind nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (Ilo) derzeit gut 30 Millionen Menschen mehr arbeitslos als vor der weltweiten Finanzkrise. Ein Drittel der insgesamt mehr als 200 Millionen Arbeitslosen weltweit sei unter 25 Jahre alt, sagte Ilo-Chef Guy Ryder in Tokio. 40 Millionen Frauen und Männer ohne Job haben demnach aufgehört, nach einer Arbeit zu suchen. 900 Millionen Beschäftigte verdienten weniger, als nötig wäre, um ihren Familien ein Leben oberhalb der Armutsgrenze zu ermöglichen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben