Finanzkrise : Lehman-Gläubiger könnten voll ausgezahlt werden

Als die Investmentbank Lehman Brothers 2008 zusammenbrach, war dies der Höhepunkt der Finanzkrise. Anleger der Europatochter können nun offenbar mit viel Geld rechnen.

Im September 2008 brach die US-Bank Lehman Brothers zusammen.
Im September 2008 brach die US-Bank Lehman Brothers zusammen.Foto: dpa

Die Gläubiger des europäischen Arms der untergegangenen US-Investmentbank Lehman Brothers können auf eine vollständige Rückzahlung ihres Geldes hoffen. In den vergangenen sechs Monaten habe es eine Reihe juristischer Erfolge gegeben, teilte die als Verwalterin eingesetzte Wirtschaftsberatungsgesellschaft PwC am Montag in London mit.

Während die Forderungen von anderen untergegangenen Lehman-Gesellschaften etwa in den USA, der Schweiz und Luxemburg abgestuft wurden, sei die Lehman Brothers International Europe (LBIE) in der Rangfolge nach oben geklettert. Die Insolvenzverfahren laufen großenteils getrennt voneinander.

Lehman Brothers war im September 2008 wegen missglückter Spekulationen auf dem US-Häusermarkt zusammengebrochen. Die Insolvenz gilt als Höhepunkt der Finanzkrise. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben