Finanzkrise : Ratingagentur senkt Spaniens Kreditwürdigkeit

Wegen gedämpfter Wachstumsaussichten hat die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit Spanien leicht gesenkt. Die Bewertung sei von der Bestnote AAA auf AA+ zurückgestuft worden, teilte die Finanzagentur am Freitagabend mit.

Die Korrektur der Bewertung wurde mit einem zu erwartenden langsameren mittelfristigen Wachstum begründet. Erst am Vortag hatte das spanische Parlament ein weiteres umfangreiches Sparpaket in Höhe von 15 Milliarden Euro verabschiedet, um den Staatshaushalt zu entlasten.
Ende April hatte die Ratingagentur Standard and Poor's die Bonität der langfristigen Kredite Spaniens von AA+ auf AA herabgestuft. Da jede Agentur ein eigenes Bewertungssystem verwendet, sind die Einstufungen allerdings nicht absolut vergleichbar.
Die Regierung von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero hatte nach der Ankündigung eines Sparpakets in Höhe von 50 Milliarden Euro im Januar in der vergangenen Woche zusätzliche Sparmaßnahmen angekündigt. Neben Griechenland und Spanien hat auch Italien ein milliardenschweres Sparpaket zum Abbau seiner Staatsschulden auf den Weg gebracht. (AFP)

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben