Finanzmärkte : Börse am Mittag

Der Dax zeigt sich bis zum Mittag behauptet. Die Wechselkurse sind stabil. Lediglich eine Rede des US-Notenbankchefs und Übernahmefantasien in der Bankenbranche stimulieren die Märkte leicht.

Frankfurt - Am Morgen startete der Dax unverändert in den Handel, gewann dann aber durch den Schwung des positiven ifo-Indexes vom Vortag an Fahrt. Insgesamt zeigte er sich zum Mittag behauptet. Antrieb gaben Spekulationen über eine Neuordnung der deutschen Bankenlandschaft. Aber Schwergewichte, wie Telekom, RWE und Siemens verhinderten mit eigenen Verlusten höhere Gewinne.

Gewinner unter den Dax-Werten am Morgen waren die Papiere der Commerzbank mit 4,47 Prozent (Letzter Stand: 27,32), Hypo Real Estate mit 2,26 Prozent (47,50) und ThyssenKrupp mit 1,63 Prozent (26,11). Verlierer am Morgen waren vor allem Autoapapiere. Allen voran Volkswagen (1,07%, letzter Stand 62,15) und DaimlerChrysler (1,00%, 40,54). Auch Siemens und Linde verloren leicht mit 0,91 und 0,74 Prozent.

Der Euro lag am Morgen bei 1,2770 Dollar. Die Gemeinschaftswährung legte damit ganz leicht zu im Vergleich zum Vortag. Im Verlauf des Tages könnten noch Abschläge drohen. Die Schwierigkeiten bei BP setzten den Ölpreis leicht unter Druck, was dem Dollar schaden könnte.


Stand: 25.08.06 (12 Uhr)
(tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben