Finanzmärkte : Börse am Nachmittag

Der Handelsbeginn des Dax am Dienstagvormittag war von Verlusten geprägt, aber gegen Nachmittag setzte eine zügige Erholung ein. Der Dow Jones startete am Nachmittag behauptet in den Markt.

Frankfurt/New York - Einen launigen Vormittag verlebten die Händler an der Frankfurter Börse. Zunächst wurde die Halbjahresbilanz der Bayer AG mit Abzügen bestraft, was den Index belastete. Auch andere Schwergewichte, wie die Deutsche Telekom, MAN und Henkel wurden mit Abschlägen gehandelt. Gewinner am Morgen waren Continental, Infineon und Altana. EADS gewann durch den Einstieg einer russischen Staatsbank deutliche 2,9 Prozent im MDax.

Der Dow Jones startete am Nachmittag mit leichten Verlusten in den Handel. Mit -0,08 Prozent stand der Index auf 11.354,81 Punkten. Honeywell, General Motors und Exxon zogen den Markt nach unten. Gegen Abend wird mit Spannung die Veröffentlichung der amerikanischen Verbraucherdaten erwartet, was wohl zu größeren Bewegungen führen könnte.

Der Euro legte im Verlauf des Tages leicht zu und steht bei 1,2812 was einem Plus von 0,2 Prozent entspricht. Die Einheitswährung zeigte sich damit weitgehend stabil. Der Preis für Rohöl gab deutlich nach und steht aktuell bei 69,60 Dollar (-3,9%). Allerdings könnte sich das vom Iran abgelehnte Ultimatum hier noch belastend auswirken.

Stand: 29.08.06 (16.00 Uhr)
(tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar