Wirtschaft : Finanzwerte belasten den Dax

-

(akz). Die Anleger am deutschen Aktienmarkt war auch am Mittwoch in Verkaufslaune. „Nach den jüngsten Gewinnen legt der Dax nun eine Verschnaufpause ein“, sagten mehrere Händler. Die Investoren würden sich vor einer neuen Spekulationsblase fürchten. Der Deutsche Aktienindex (Dax) ist seit Ende September von 3200 auf mehr als 3700 Punkte gestiegen. Von den deutschen Standardwerten gerieten am Mittwoch vor allen die Finanztitel unter Druck.

Der Dax notierte zum Handelsschluss auf Xetra mit einem Minus von 0,64 Prozent bei 3717,70 Punkten. Der TecDax gab um 2,6 Prozent auf 558,27 Punkte ab.

Commerzbank-Aktien gehörten erneut zu den größten Verlierern im Dax. Sie büßten 4,06 Prozent auf 16,07 Euro ein. Bereits am Dienstag hatte ein Gerücht den Wert belastet, wonach die Bank eine Gewinnwarnung ausgeben werde. Das Gerücht war am Dienstag von dem Institut nur schwach dementiert worden. Auch andere Finanzaktien wurden von Commerzbank nach unten gezogen. Allianz-Papiere gaben 2,69 Prozent ab. Münchener Rück verloren 2,17 Prozent. Die Aktien des Sportartikelherstellers Adidas waren von Gewinnmitnahmen betroffen. Sie verloren nach Vorlage von Zahlen zum dritten Quartal 0,63 Prozent. Das Ergebnis lag jedoch im Rahmen der Erwartungen, sagten Händler.

Am Rentenmarkt fiel der Bund Future um 0,11 Prozent auf 112,37 Punkte. Der Rex stieg hingegen um 0,02 Prozent auf 116,80 Punkte. Die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere verharrte bei 4,07 Prozent. Die Europäische Zentralbank setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,1473 Dollar fest nach 1,1468 Dollar am Vortag. Der Dollar war damit 0,8716 Euro wert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar