Wirtschaft : Firmen kommen besser an Kredite

Aber kleine und ostdeutsche Unternehmen haben es immer noch schwer

-

Berlin - Die deutschen Unternehmen kommen mit den verschärften Kreditbedingungen der Banken zunehmend besser zurecht. Das ist das Ergebnis der diesjährigen Befragung der KfW-Bankengruppe. „Zum einen haben sich viele Unternehmen an die neuen Erfordernisse angepasst, zum anderen haben viele Kreditinstitute ihre Kreditrichtlinien gelockert, und schließlich hat die spürbare konjunkturelle Aufhellung im Jahr 2006 den Kreditzugang erleichtert“, heißt es in der noch unveröffentlichten Studie, deren Ergebnisse dieser Zeitung vorliegen. Vorgestellt wird sie an diesem Donnerstag.

Der Umfrage zufolge, für die im Frühjahr rund 6000 Firmen unterschiedlicher Größe befragt wurden, melden 33 Prozent der Unternehmen, dass die Kreditaufnahme schwieriger geworden sei, während es ein Jahr zuvor noch 42 Prozent waren. Als Grund werden vor allem die gestiegenen Anforderungen der Kreditinstitute genannt. Dabei gibt es deutliche Unterschiede: „Während kleine Unternehmen signifikant häufiger Probleme haben, überhaupt einen Kredit zu bekommen, müssen größere Unternehmen eher ihre Bücher offenlegen und ihre Vorhaben dokumentieren“, heißt es. Leichter geworden ist der Zugang zu Krediten für zwölf Prozent (Vorjahr: sieben).

Die schärferen Regelungen nach dem sogenannten Basel-II-Abkommen werden ab 2007 stufenweise wirksam. Die Banken haben sich aber schon weitgehend umgestellt. Kern ist die systematisierte Einschätzung von Bonitäten in sogenannten Ratings, die über die Höhe der Zinsen entscheiden. Laut der Umfrage gibt es immer noch Unternehmen, die sich darum nicht scheren: 13 Prozent wissen nicht, ob sie überhaupt ein Rating haben. 40 Prozent der Unternehmen konnten ihr Rating verbessern, vor allem in exportabhängigen Branchen. Lediglich acht Prozent meldeten ein verschlechtertes Rating. Mehr als ein Drittel der kleinen Firmen haben mit ihrer Bank noch kein Beratungsgespräch über ihr Rating geführt.

Der Umfrage zufolge haben ostdeutsche Unternehmen weiter einen schlechteren Zugang zu Krediten, was vor allem an ihrer geringeren Größe liege. Insgesamt meldet jedes fünfte Unternehmen, das für eine Investition einen Kredit beantragt hatte, ein Nein der Bank, meist wegen zu geringer Sicherheiten oder Eigenkapitalquoten. Die geplante Investition erfolgte dann eingeschränkt, verspätet oder in 35 Prozent der Fälle auch gar nicht. Allerdings sind die Eigenkapitalquoten gestiegen: 40 Prozent der Unternehmen berichten von einer Erhöhung, nur 17 Prozent von einer Reduzierung. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben