Fit im Beruf : Epilepsie im Büro: Ruhe bewahren

Wie man reagieren sollte, wenn ein Kollege einen epileptischen Anfall bekommt.

Mitarbeiter sind meist sehr erschrocken, wenn sie zum ersten Mal einen Kollegen erleben, der einen epileptischen Anfall hat. Auch wenn es schwer fällt: In so einer Situation ist es das Wichtigste, nicht hysterisch zu werden, sagt Klaus Göcke von der Deutschen Epilepsievereinigung. Mitarbeiter sollten versuchen, alle Gegenstände zur Seite zu schieben, an denen sich der Kollege verletzten kann. Das kann im Büro der Stuhl, der Schreibtisch oder der Papierkorb sein. Um den Kopf zu schützen, legen sie ihm einen weichen Gegenstand wie eine Jacke unter den Kopf. „Ganz wichtig zu wissen ist, dass man den Anfall nicht aufhalten kann“, erklärt Göcke. In der Regel sei er nach drei bis fünf Minuten vorbei. Erscheint die Dauer des Anfalls ungewöhnlich lang oder ist der Betroffene unglücklich gefallen, sollte der Notarzt gerufen werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben