FIT IM BERUF : Der passende Beruf zur Allergie

Niesen, Jucken, Atemnot – bei Allergien sollten Jugendliche ihre Jobwahl vorher mit einem Arbeitsmediziner oder Allergologen absprechen. Denn nicht jeder Beruf ist für sie geeignet, warnt Dennis Nowak von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin. Bäcker sei etwa ein Beruf, den Asthmatiker meiden sollten. Das gilt auch für Berufe wie Friseure, Tierpfleger, Landwirte oder medizinisch-technische Assistenten. „In diesen Jobs treten Allergien häufig auf.“

Eine Allergie bedeute aber nicht, dass sie diese Berufe grundsätzlich nicht ausüben können, so der Professor. Nowak weist darauf hin, dass es für diese Jugendlichen besonders wichtig sei, einen Ausbildungsbetrieb zu finden, der für die Gefahren von Allergien sensibilisiert ist. Außerdem sollten die Jugendlichen bei ersten allergische Reaktionen den Betriebsarzt aufsuchen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar